Ortsschild

Wichtiger Hinweis für Ihre Anreise mit dem PKW ...

Die beiden öffentlichen Parkplätze in Reichenbach sind gebührenpflichtig. Die Parkgebühr wird mittels Parkscheinautomaten erhoben, welche leider kein Wechselgeld herausgeben! Wir empfehlen Ihnen daher ausreichendes Kleingeld dabei zu haben. An schönen Tagen und bei entsprechendem Betrieb gibt es auch einen Parkplatzwärter bei dem Sie Geld wechseln können. Bitte verlassen Sie sich aber nicht auf diesen Service!

Ihr Reichenbacher Website-Team

Ehemaliger Trimm-Dich-Weg (T)

Der reizvolle und 2,2 km lange Rundkurs beginnt nächst dem Berggasthaus "Hirsch" am westlichen Ortsrand, setzt sich fort zum Widum, zweigt hier links nach Süden ab, führt durch den Wald aufwärts und wieder hinunter nach Reichenbach bis kurz vor dem "Wirtshaus".

Wanderkarte T

Wanderkarte T

Download
Adobe PDF 501,35 kB
Angelegt am 17.08.2016

Abstecher nach Schöllang (1)

Über den Wiesenweg gelangen Sie in nördlicher Richtung nach Schöllang.

Am ehem. Skilift überqueren Sie die Kreisstraße und folgen dann der Beschilderung Richtung Widum. Von dort aus gelangen Sie wieder zurück nach Reichenbach.

Wanderkarte 1

Wanderkarte 1

Download
Adobe PDF 499,95 kB
Angelegt am 17.08.2016

Zur Schöllanger Burg (4)

Ein Spaziergang zur Schöllanger Burg ist zu jeder Jahreszeit sehr reizvoll.

Der Weg führt in nordwestlicher Richtung durch die Wiesen am Widum vorbei, die Fahrstraße entlang und den Burghügel hinauf, zur Burgkirche und dem schön gelegenen Friedhof der Pfarrei Schöllang.

Von hier oben haben Sie herrliche Ausblicke auf Reichenbach, das Nebelhorn und den Entschenkopf, oder im Westen auf die Iller und Maderhalm. Im Frühjahr, wenn die Wiesen blühen, ist die Stimmung hier oben unvergleichlich schön.

Kleiner Tipp: Hinter der östlichen Friedhofsmauer gibt es eine Ruhebank, von der aus Sie in den Abendstunden mit etwas Glück, Fuchs und Hase begegnen können, und im Sommer auf alle Fälle die Grillen zirpen hören.

Variante 1: Kurz nach dem Widum, vor der Steigung zur Schöllanger Burg, geht rechts ein Weg ab Richtung Fischen und dem lohnenswerten Auwaldsee. Dieser Weg ist sehr gut ausgeschildert.

Variante 2: In der Spitzkehre der Fahrstraße zur Schöllanger Burg, etwa auf halber Höhe, führt links ein Weg in den Wald Richtung Rubi, durch ein märchenhaftes Waldstück, in dem es bestimmt heute noch Wichtel und Elfen gibt. Von diesem Weg können sie entweder wieder zurück nach Reichenbach gehen(dem ehem. Trimm-Pfad folgend). In diesem Fall kommen Sie am Wirtshaus raus oder Sie gehen geradeaus weiter nach Rubi und von dort über den Weg am Gaisalpbach entlang zurück nach Reichenbach.

Wanderkarte 4

Wanderkarte 4

Download
Adobe PDF 503,03 kB
Angelegt am 17.08.2016

Über Wiesen nach Rubi und zurück (5)

In westlicher Richtung am "Wirtshaus" vorbei, führt der Weg auf höher gelegene Wiesen.

Weiter geht es südlicher Richtung mit großartiger Aussicht auf den Oberstdorfer Talkessel nach Rubi und über den Wiesenweg zurück.

Wanderkarte 5

Wanderkarte 5

Download
Adobe PDF 498,14 kB
Angelegt am 17.08.2016

Wege für Leib und Seele

Dieser Rundwanderweg führt mitten durch Reichenbach und verbindet zahlreiche Kapellen und Kirchen mit erfrischenden Anwendungen zu einem besonderen Erlebnis für Leib und Seele. Dazwischen sorgen lustige und nachdenkliche Spruchtafeln für reichlich Vergnügen.

Von der Kapelle St. Jakobus in Reichenbach vorbei an einem der vier Dorfbrunnen geht es in Richtung Rubi zu der schönen Kapelle St. Anna, über einen kleinen Anstieg gelangen Sie zur Schöllanger Burg, und von dort nach Fischen Au zu den Kneippanlagen im Kurpark Fischen. Am Illerdamm über Unter- und Oberthalhofen führt der Weg nach Schöllang und über den Wiesenweg wieder zurück nach Reichenbach.

Natürlich können Sie den Weg auch in Entgegengesetzter Richtung laufen und in verschiedenen Abschnitten begehen, Parkplätze und Einkehrmöglichkeiten sind vielfach entlang der Rundwege vorhanden.