Werner Uhlmann - Erfinder der Feinstrumpfhosen

Der Lizenzabschluss mit Modeschöpfer Christian Dior war einer seiner größten Erfolge. Wirkwaren - Unternehmen - Modeschneiderei von 1956-1979 in Reichenbach.

Werner Uhlmann, ehemals Besitzer des großen "Uhu-Strumpf-Werkes", in Auerbach im Erzgebirge, begann nach Kriegsende 1947 in Lippstatt erneut mit der Strumpffabrikation.

Bereits im Dezember 1949 berichtete die Tagespresse: "Die Feinstrumpffabrik Werner Uhlmann hat sich mit bereits 500 Arbeitskräften zur ersten deutschen Fabrik für originale Nylon-Strümpfe entwickelt". Der versierte Techniker Uhlmann kam auf die Idee einer neuen Verarbeitung des Perlon-Fadens und konnte nun Strümpfe mit einem bisher völlig unbekannten Grad an Elastizität herstellen. Den Perlon Stumpf "Uhli-Traum" konnte Werner Uhlmann im Februar 1953 zum Patent anmelden.

Der bekannte Modeschöpfer Christian Dior, Erfinder des New Look 1947, suchte überall in Europa und Amerika Hersteller für seine modischen Accessoires. Nach sorgfältiger Prüfung der Produktionsmöglichkeiten und der Qualitäten kam es im Mai 1953 zum ersten Lizenzvertrag des Hauses Dior in Deutschland mit der Feinstrumpffabrik Werner Uhlmann in Lippstadt. Im Rahmen einer Kontaktreise durch Deutschland besuchte Christian Dior 1955 auch persönlich Werner Uhlmann in seiner Fabrik in Lippstatt.

1958 wurden die Uhli-Feinstrumpfwerke von der Firma Falke übernommen. In der neuen Firma in Reichenbach entwickelte und produzierte Werner Uhlmann eine neuartige Chemiefaser. "Orovlies": Kochfest, waschmaschinenfest, schleuderfest, ohne Bügeln glatt, außerordentlich weich, formbeständig, schrittelastisch, hautsympathisch, Temperatur ausgleichend, luftdurchlässig, feuchtigkeitsaufsaugend und schnell trocknend.Der neuartige Stoff wurde in Publikums-Modenschauen in Düsseldorf, Köln, Krefeld usw. vorgestellt. John Lewis, London, verarbeitet diese Stoffe zu Exklusiven Modellen.

Anfang der 70iger Jahren bauten Werner und Uschi Uhlmann in Oberstdorf das Modestudio Uhlmann auf, welches heute noch besteht.

Quellen: Privatarchiv Uhlmann 2007